SOCCERCAMP 2018

Wir freuen uns sehr über die enorme, positive Resonanz zum Soccercamp 2018 des TuS Brake von 186 e.V.

Wie in den vergangenen 7 Jahren fand auch in diesem Jahr in der letzten vollen Ferienwoche vom 20. – 24.08.2018 wieder unser Soccercamp statt, jetzt bereits zum 8. Mal. Es ist wirklich super, wenn man von Jahr zu Jahr immer wieder bekannte Gesichter aus unserem eigenen Verein wie auch aus Vereinen umliegender Orte wiedersieht. Es ist für uns alle eine tolle Bestätigung unserer Arbeit und erfüllt uns mit Freude und Zufriedenheit. Wenn man dann noch sieht, dass das ein oder andere Kind richtig traurig ist, weil es im nächsten Jahr aus Altersgründen nicht mehr dabei sein darf und sich anbietet zukünftig als Trainer mitzuarbeiten, dann machen wir wohl vieles richtig und danken diesen Kindern für Ihre große Wertschätzung.

Anders als im letzten Jahr war es diesmal so, dass das Soccercamp bereits Ende Mai mit 96 Anmeldungen total ausgebucht war. Wir mussten deshalb leider die Aufnahme stoppen, sonst wären es wahrscheinlich weit über 100 Kinder geworden.
Für unseren Cheforganisator Klaus Bäcker war es natürlich ein Vorteil, frühzeitig Planungssicherheit zu haben und sofort mit der Beschaffung der Ausstattung und der übrigen Organisation beginnen zu können.
Das bewährte Programm hat sich auch dieses Jahr kaum verändert.
Am Mittwoch fand das DfB-Fußballabzeichen statt und am Donnerstag konnten die Kinder stürmisch die „Emma“ vom BvB begrüßen.

Insgesamt kann man sagen, dass das Zusammenspiel zwischen Organisation, sportlicher Leitung und den Teilnehmern sehr gut funktioniert hat und es herrschte ein ganz besonderes Klima, bei dem sich jeder wohlfühlte. Die gesamte Organisation durch Klaus Bäcker, die Verpflegung unserer Trainer durch unsere „Neuzugänge“ Renate Hettwer und Ulla Nolte, die Rundumversorgung und allgemeine Betreuung durch Uwe Bojarra, Martin Freidank, Marc Fabian und Claus (Vater von Alexandra Lindemann) waren super.

Auch unsere beiden Köchinnen Alexandra Lindemann und Kathrin Hertz haben sich in diesem Jahr wieder echte Leckerbissen für die Kinder ausgedacht, die nach jedem Mittagessen satt und zufrieden aus der Menorca-Klause kamen und dann auf dem Platz erstmal wieder richtig Gas geben mussten, um das gute Essen zu verdauen. Die ganze Versorgung hat wunderbar funktioniert. Nochmal ein herzliches Dankeschön an alle!

Die sportliche Leitung übernahm dieses Jahr ein altbewährter Trainer – Michael Michalski. Da unser Jugendleiter Tim Heidemann leider aus Zeitgründen verhindert war, sprang Michael spontan ein und manövrierte den Tanker „Soccercamp“ sicher und zielstrebig durch die fünf aufregenden Tage. Unterstützt wurde er dabei natürlich von erfahrenen Trainern wie Daniel Germersdorf und Darius Duda, dem Meistercoach unserer 1. Mannschaft, sowie vielen anderen Jugendtrainern. Bemerkenswert ist auch, dass wir diesmal wieder viele junge Trainer aus unserer B-Jugend hatten wie auch einige Mädchen unserer ehemaligen C-Jugend, die altersbedingt nicht mehr selbst teilnehmen durften. Sie alle haben mit viel Begeisterung und Einsatz die Trainingsabläufe mitgestaltet.

Zum krönenden Abschluss fand dann am Feritag wieder das spannende Abschlussturnier statt. Anschließend die große Abschluss- und Ehrungsveranstaltung, die von Klaus Bäcker und Sonja Wehmeyer bei fröhlicher Stimmung durchgeführt wurde. Alle Anwesenden, Eltern und Großeltern, Kinder und Besucher hörten ganz aufmerksam zu und begleiteten die Zeremonie, bei der alle Kinder eine Urkunde für das DfB-Fussballabzeichen sowie eine Medaille bekamen. Die besten Jungen und Mädchen jeder Altersklasse wurden ausgezeichnet und es gab am Ende eine große Verabschiedung. Viele der Teilnehmer haben bereits jetzt schon den Wunsch geäußert, auch nächstes Jahr auf jeden Fall wieder mit dabei zu sein.

Ich kann nur sagen, dass ich wieder mal total begeistert war von der Zuverlässigkeit und dem großen Engagement aller Helfer, was mir als Vorsitzendem des Fördervereins ein beruhigendes Gefühl gab „…es läuft alles nach Plan!“

Mit so einem Team macht es auch Spaß im nächsten Jahr weiterzumachen. Denn so eine Veranstaltung braucht genau diese Leute, die Lust haben, die Jugendarbeit zu unterstützen. Last, but not least dürfen wir natürlich diejenigen nicht vergessen, die uns auch finanziell unterstützt haben, denn die gute Ausstattung, die wir den Kindern zukommen lassen konnten, die Verpflegung und das ganze Drumherum kostet Geld und muss finanziert werden. Allein aus den Beiträgen ist das nicht zu schaffen. Von daher bedanken wir uns nochmals ganz herzlich für die Unterstützung bei der Volksbank Bielefeld-Gütersloh, Sparkasse Bielefeld, Allianz Generalvertretung Andreas Stühmeier, Kasparek Gebäudereinigung, Bäckerei Rolf, Echterdiek Baustoffe, Planbau Gertenbach und Infographik Licht- und Leitsysteme.

Ich freue mich schon jetzt auf das Soccercamp im nächsten Jahr!
Frank Wehmeyer
(1. Vorsitzender Förderverein)

 

Hier nun einige Eindrücke vom diesjährigen Soccercamp