I. Herren: Zurück in der Erfolgsspur…Heimsieg gegen die SpVg. Versmold 4:2 (2:0)

Am Sonntag schlug die Johanning-Elf Kellerkind Versmold mit 4:2 (2:0) und war damit auch im vierten Heimspiel der Saison erfolgreich.
„In der Schlussphase haben wir es uns unnötig schwer gemacht, nachdem wir das Spiel 70 Minuten lang total unter Kontrolle hatten
und zu dem Zeitpunkt viel deutlicher hätten führen können“, war der Coach nach dem Spiel nicht ganz zufrieden mit dem Auftritt seines Teams.

Bereits in der Anfangsphase gerieten die Gäste massiv unter Druck und Brake vergab einige Chancen, bevor Youngster Philipp Josupeit
mit seinem allerersten Tor auf Vorlage von Boris Glaveski die Führung erzielte. Versmold konnte sich fast nur mit Befreiungsschlägen
aus der Umklammerung lösen, der zweite Treffer fiel jedoch erst kurz vor der Pause.

Jan-Niclas Kreft köpfte eine Freistoßflanke von Patrick Ruske ein. Als Matthias Lindemann direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit einen
Abwehrfehler zum 3:0 nutzte, schien alles soweit entschieden zu sein, zumal sich an den Kräfteverhältnissen auf dem Spielfeld nichts veränderte.

Selbst den Versmolder Treffer per direktem Freistoß beantworteten die Gastgeber umgehend. Wieder war Kreft per Kopf nach Eckball
von Ruske erfolgreich. Doch dann begann die Zeit der Auswechslungen und das tat dem Braker Spiel gar nicht gut.

Der Spielfaden war komplett gerissen und die Gäste erzielten per Foulelfmeter ihren zweiten Treffer.
Anschließend gab es noch zwei, drei heikle Situationen zu überstehen, ehe der hochverdiente Heimsieg unter Dach und Fach war.

„Auch wenn nach dem intensiven Pokalspiel am Donnerstag die Kräfte etwas schwanden, müssen wir das souveräner zu Ende spielen.
Letztendlich zählen jedoch die drei Punkte und die Leistung war über zwei Drittel der Begegnung absolut in Ordnung“,
lautete das versöhnliche Fazit des Trainers.

TuS Brake: Apelt – Grzegorczyk, Kreft, Wehmeyer, Dingerdissen (70. Azrioual) – Ruske (63. König), Josupeit (70. Lukic), Schröder – Zech,
Lindemann, Glaveski (63. Wehmeier)

Nicht eingesetzt: Stellbrink, Sablowski, Wohlann

Tore: 1:0 (13.) Josupeit, 2:0 (42.) Kreft, 3:0 (47.) Lindemann, 3:1 (56.) Yarin, 4:1 (57.) Kreft, 4:2 (78.) Yarin (FE)