I. Herren: Erste Niederlage der Saison beim SC Hicret 2:0 (0:0)

Am Sonntag ging der TuS Brake erstmals nicht als Sieger vom Platz. Auf dem ungewohnten Hartplatz in Brackwede gab
es am Ende eine verdiente 0:2 (0:0) Niederlage. Die erste Hälfte verlief weitestgehend ausgeglichen.

Beide Mannschaften hatten jeweils eine Großchance zu verzeichnen, die von den Torhütern vereitelt wurden.
So war der torlose Pausenstand bis dahin leistungsgerecht. Nach dem Wechsel waren zunächst die Gäste überlegen,
konnten sich vor dem gegnerischen Tor jedoch nicht entscheidend durchsetzen.

Trainer Carsten Johanning wechselte offensiv und brachte mit Zech einen weiteren Angreifer.
Der Schuss ging jedoch nach hinten los, denn die Heimmannschaft gewann nun besonders
in den Zweikämpfen zunehmend die Oberhand. Wie so oft in solchen Partien gewinnt dann
die Mannschaft, die das 1:0 vorlegt. Das war der SC Hicret. Einen genialen Pass von Sözer
konnte Dalgic per Lupfer verwerten.

Brake versuchte sich ins Spiel zurückzukämpfen, aber die beflügelten Gastgeber ließen nun
nichts mehr zu und erzielten in der Nachspielzeit per Konter noch den zweiten Treffer.

„Aufgrund der zweiten Halbzeit ist das Ergebnis verdient. Da hat Hicret es einfach mehr
gewollt als wir und war insgesamt die cleverere Mannschaft, die auch besser mit dem
Platz zurecht kam,“ lautete das enttäuschte Fazit des Trainers.

TuS Brake: Stellbrink – Sablowski, Kreft, Grzegorczyk, Wehmeyer – Ruske, Lukic (63. Zech), Wehmeier –
Schröder (78. Dingerdissen), Lindemann, Glaveski

Nicht eingesetzt: Apelt, Josupeit, König, Engelbrecht

Tore: 1:0 (75.) Dalgic, 2:0 (90.+2) Tekke