I.Herren: Souveräner Derbysieg beim TuS Jöllenbeck 2:0 (2:0)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zweiter Spieltag, zweiter 2:0 Erfolg, dieses Mal auswärts beim Ortsnachbarn und Mitfavoriten TuS Jöllenbeck.
Personell arg gebeutelt mussten die Braker im Bielefelder Norden antreten. Vier Spieler aus der Startformation
der Vorwoche meldeten sich unter der Woche krank und standen nicht zur Verfügung.

Davon ließen sich die Mannen von Trainer Johanning jedoch nicht beirren und landeten angeführt von ihren
Kapitänen Ruske und Wohlann einen verdienten Auswärtserfolg. Bereits nach sieben Spielminuten erzielte
Neuzugang Daniel Schröder im Nachschuss den Führungstreffer, nachdem Lukasz Grzegorczyk am Keeper
gescheitert war.

Brake hatte sich gut auf das Spiel des Gegners eingestellt und konnte sich zudem auf Keeper Sebastian Apelt
verlassen, der die einzige Großchance der Gastgeber per Fußabwehr vereitelte.

Nach einer tollen Kombination und Ablage von Schröder vollendete Patrick Ruske zur 2:0 Führung.
Fünf Minuten später hätte der Capitano für eine Vorentscheidung sorgen können, vergab jedoch vom
Elfmeterpunkt. In der Halbzeitpause musste mit Grzegorczyk ein weiterer Akteur passen.

Dennoch ließen die Gäste in der zweiten Halbzeit nichts mehr anbrennen und hatten die Begegnung
jederzeit im Griff. Jöllenbeck gelang es nicht, gegen die konzentrierte Braker Abwehr gefährliche Szenen
zu kreieren und somit blieb der Halbzeit- auch der Endstand.

„Das war heute eine sehr reife Leistung und ein verdienter Sieg. Wir sind mit dem Saisonstart und den
beiden zu Null Erfolgen sehr zufrieden“, brachte es der Braker Coach nach dem Spiel auf den Punkt.

TuS Brake: Apelt – Kreft, Wohlann, Wehmeyer, Dingerdissen – Wehmeier (89. Sablowski), Ruske,
Röbling (83. Josupeit), Glaveski, Schröder (88. Engelbrecht), Grzegorczyk (46. Azrioual)

0:1 (07.) Schröder, 0:2 (32.) Ruske

bes. Vorkommnis: Ruske verschiesst Foulelfmeter (38.)