I.Herren: Auswärtssieg! Brake gewinnt einseitige Partie gegen die SpVg Heepen 4:1 (2:0)

Beim punktlosen Nachbarn in Heepen konnte der TuS am Sonntag die Zähler 10 bis 12 einfahren.
Dabei ging es 90 Minuten lang fast nur in eine Richtung, da der Gastgeber mit allen Akteuren am
und im eigenen Strafraum verteidigte. Trotzdem kamen die Braker zu zahlreichen Torabschlüssen,
blieben dabei aber zu oft glücklos, wie auch beim verschossenen Foulelfmeter von Matthias Lindemann.

Immerhin gelangen vier Treffer. Boris Glaveski per Freistoß erzielte die Führung,
die Lindemann mit der Hacke vor der Pause ausbauen konnte.

Auch der Anschlusstreffer nach einer defensiven Slapstick Aktion änderte gar nichts
am Spielverlauf. Erneut Glaveski per Distanzschuss und Lukasz Grzegorczyk auf Zuspiel
von Daniel Schröder stellten den verdienten Endstand her.

„Solche einseitigen Spiele machen nicht sonderlich viel Spaß, aber keinen Vorwurf an
die Heeper. Sie müssen aus ihren Möglichkeiten das Beste machen. Wir haben seriös
die drei Punkte eingesammelt, viel mehr kannst Du da nicht rausholen“,
lautete das Statement von Trainer Carsten Johanning nach dem Spiel.

TuS Brake: Apelt – Kreft, Sablowski (70. Wehmeyer), Wohlann, Azrioual (65. Dingerdissen) –
Ruske (70. Lukic), König, Josupeit (65. Schröder) – Glaveski, Lindemann, Grzegorczyk

Tore: 0:1 (14.) Glaveski, 0:2 (45.) Lindemann, 1:2 (53.) Klingenberg, 1:3 (63.) Glaveski, 1:4 (72.) Grzegorczyk