D-Jugend: Remis bei den „Hüpkern“…VfB Fichte II – TuS Brake 3:3 (2:1)

Im vierten Saisonspiel erreichte unsere U13 an der Fichter Rußheide in allerletzter Sekunde ein Remis.
Nach den Siegen gegen Ummeln (11:3) und Altenhagen/Milse (5:1), sowie der klaren 7:1-Pleite in Heepen
war dies die erste Punkteteilung für die Truppe von Tim Heidemann und Marvin Josupeit.

Fichte ging durch zwei unsauber gespielte Rückpässe der Braker mit 2:0 in Führung, bevor Anas Saadioui
nach einem schönen Angriff und toller Vorarbeit von Maximilian Jansen der Anschlusstreffer kurz vor der Pause gelang.

Brake musste bis dahin etliche lange Bälle verteidigen und stand nicht immer sattelfest im Defensivverbund,
erspielte sich allerdings offensiv etliche gute Abschlussgelegenheiten, die ungenutzt blieben.

Auch in der zweiten Halbzeit fehlte die letzte Konsequenz im letzten Drittel, Fichte hingegen blieb mit langen Bällen
immer gefährlich. Das 3:1 fiel erneut nach Braker Ballbesitz und einem krassen Abstimmungsfehler beim Spielaufbau.

„Die Truppe ist in einem Lernprozess, konsequent flach aufzubauen heißt auch, das Fehlerrisiko zu erhöhen.
Auf Dauer profitiert unser Team davon und lernt immer mehr, sich aus Drucksituationen spielerisch zu befreien.

Das Defensivverhalten bleibt unsere Schwäche, da hat Fichte uns mit ihren flinken und bissigen Offensivspielern
einige Probleme bereitet.“, erklärt Tim Heidemann den zwischenzeitlichen Rückstand.

Nach einer großartigen Halbfeldflanke von Niklas Schildmann erzielte Koray Krasimirow den erneuten Anschluss
kurz vor Schluss, ehe er in der zweiten Minute der Nachspielzeit noch den vielumjubelten Ausgleich per Abstauber
besorgte.

Heidemann fasst zusammen: „Wir hatten zuvor zwei Aluminiumtreffer, einen Kopfball aus kurzer Distanz,
drei freie Abschlüsse vorm gegnerischen Torwart und etliche Situationen, in denen der letzte Ball nicht gut gespielt wurde.
Da kann man schon sagen, dass wir uns das Remis durch den großen Aufwand verdient haben.

Kompliment aber auch an Fichte, die für ein packendes D-Junioren-Spiel gesorgt haben.
“ Im nächsten Spiel geht es gegen den TuS Eintracht II, wo wir uns wieder ein paar kleine Nuancen verbessern wollen!“