I.Herren: Johanning-Elf feiert gelungenen Saisonauftakt gegen SW Sende 2:0 (1:0)

Auch ohne ihren Kapitän Patrick Ruske und Torjäger Michael Zech war die Johanning-Elf
am ersten Spieltag der Saison 21/22 erfolgreich. Am Ende stand ein verdienter 2:0 (1:0) Erfolg,
der aber auch ein hartes Stück Arbeit war.

Denn der Gegner war im Prinzip über die gesamte Spielzeit nur auf Schadensbegrenzung aus,
verteidigte mit Fünferkette, agierte mit nur einem Angreifer und hoffte auf einen Lucky Punch.

Vom Trainerteam gut eingestellt taten sie das sehr geschickt und gestatteten dem Gastgeber im
ersten Durchgang neben 75% Ballbesitz nur drei Torchancen. Die ersten beiden hatte
Matthias Lindemann, der in der Anfangsphase einen Abwehrspieler vor der Torlinie anschoss
und später einen schönen Steilpass mit Links verzog.

Boris Glaveski machte es kurz vor der Pause besser und traf mit einem schönen Schuss aus 18 Metern
zur Pausenführung. An der hatte auch Keeper Sebastian Apelt seinen Anteil, der zwei Abschlüsse von
Röber entschärfte.

Gleiches Bild nach dem Seitenwechsel, allerdings arbeitete der TuS nun nicht mehr so effektiv gegen
den Ball. Das gefiel Trainer Carsten Johanning nicht und er nahm deshalb einen dreifachen Wechsel vor.

Der zahlte sich nur zwei Zeigerumdrehungen später aus, als der eingewechselte Daniel Schröder den ebenfalls
eingewechselten Nils Röbling mustergültig bediente und der platziert auf 2:0 erhöhte. Damit war im Prinzip die
Entscheidung gefallen, denn die Gäste hielten weiter an ihrer defensiven Ausrichtung fest. Dennoch gab es nun
ein paar klare Torchancen für die Heimelf, die jedoch allesamt ungenutzt blieben. „Es war die erwartet
unangenehme Aufgabe.

Wichtig war, dass wir defensiv konzentriert gearbeitet und zu Null gespielt haben, denn es war schwer,
den Abwehrriegel von Sende zu knacken. In solchen Spielen müssen dann auch mal ein oder zwei
Treffer reichen. Ich bin mit dem Ausgang der Begegnung zufrieden“, sagte unser Coach nach der Partie.

TuS Brake: Apelt – Sprenger, Kreft, Wohlann, Dingerdissen – König (60. Röbling), Wehmeier,
Lukic (60. Schröder) – Glaveski (60. Grzegorczyk), Lindemann, Azrioual (72. Wehmeyer)

1:0 (44.) Glaveski; 2:0 (62.) Röbling