I. Herren-Mannschaft: Auswärtsniederlage beim VfR Wellensiek aufgrund einer ganz schwachen zweiten Halbzeit 1:3 (1:0)

Am Sonntag unterlag der TuS Brake beim VfR Wellensiek mit 1:3 (1:0) und fällt damit zunächst in das Mittelfeld der Tabelle zurück. Im ersten Durchgang deutete zunächst wenig auf den finalen Spielausgang hin. Der TuS hatte soweit alles im Griff und bestimmte die Partie. Die Gastgeber waren wenn überhaupt nur bei Ecken mit Windunterstützung gefährlich, während Brake sich immerhin drei dicke Torchancen erarbeitete. Die dritte verwandelte Michael Zech auf Vorarbeit von Boris Glaveski zu seinem 8. Saisontreffer und zur verdienten Pausenführung. Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer eine komplett andere Begegnung. Wellensiek spielte nun aggressiv und mutig, während die Gäste überhaupt nicht mehr in die Zweikämpfe kamen. Nach dem Ausgleich per Foulelfmeter hatte Brake die große und einzige Chance, dem Spiel nochmal eine andere Richtung zu geben. Der Lupfer von Glaveski über den Keeper tickte jedoch vom Boden an die Latte und der Nachschuß landete über dem Tor. So setzte das Spiel den eingeschlagenen Verlauf fort und der VfR ließ sich nach dem Führungstreffer das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen. „Wir haben in der zweiten Halbzeit völlig den Faden verloren und die Grundtugenden Zweikampf und Laufbereitschaft vermissen lassen. Daher geht der Sieg der Wellensieker am Ende auch vollkommen in Ordnung“, sagte unser enttäuschter Trainer nach dem Schlusspfiff.