D1: Vermeidbare Auswärtsniederlage – TuS Jöllenbeck II – TuS Brake 2:1 (0:0)

Am vergangenen Samstag mussten wir kräftig improvisieren, als es zum Auswärtsspiel ins Jöllenbecker Naturstadion ging.
Gleich vier Spieler mussten ersetzt werden, die aus verschiedenen Gründen nicht dabei sein konnten,
zwei weitere hatten die Woche über nicht trainieren können. Was nach einer Ausrede für das enttäuschende Ergebnis klingt,
war im Gegenteil eine Chance für die Spieler aus der zweiten Reihe, sich in den Vordergrund zu spielen.

Auch die notdürftig veränderte Formation stellte eine Herausforderung dar, der sich unsere Jungs stellen mussten.

Im Gegensatz zum Hinspiel spielte Jöllenbeck diesmal munter mit, wodurch sich ein offenes Spiel entwickelte.
Dabei hatten die Hausherren die klareren Tormöglichkeiten, die unser starker Keeper Colin List alle entschärfen konnte.

In der zweiten Hälfte spielte Brake dann zunächst zielstrebiger und ging durch ein schön herausgespieltes Tor
durch Marcel Walter in Führung. Zwei Eckballgegentore innerhalb weniger Minuten sorgten dann aber für
die Führung der Gastgeber, die wir auch mangels Einwechselmöglichkeiten nicht mehr drehen konnten.

Nicht alles war schlecht, aber gerade in Sachen Passsicherheit und zielorientiertem Offensivspiel war diesmal Luft nach oben.

Nächste Woche wollen wir dann in Theesen dreifach punkten, bevor der TuS Ost zum Saisonabschluss in Brake zu Gast ist!