D1: Deftige Klatsche und dennoch zufrieden – Tus Brake – VfR Wellensiek 1:9 (0:4)

Am vergangenen Samstag ereignete sich an der Jahn-Kampfbahn ein insgesamt recht komisches D-Jugend-Spiel,
in dem unsere Jungs zum ersten Mal in dieser Spielzeit einen herben Dämpfer einstecken mussten.

Keine zehn Sekunden waren gespielt, da lag der Gast schon in Führung, um relativ schnell danach das 2:0 nachzulegen.
Davon unbeeindruckt spielten wir weiter unser Spiel und erarbeiteten uns vor allem in der ersten Halbzeit Chance um Chance,
die aber teilweise aus zwei Metern nicht verwertet werden konnten.

Bei den Gästen vom Rottmannshof saß hingegen fast jeder Torschuss. Im Kollektiv bekamen wir die beiden Wellensieker
Schlüsselspieler nicht unter Kontrolle, die sich immer wieder in Eins-gegen-Eins-Situationen durchsetzen konnten und
unsere Fehler gnadenlos ausnutzten. Natürlich hätten wir den Spielmacher, der sonst regelmäßig bei der C-Jugend
der Gäste reinschnuppern darf, in Manndeckung nehmen können, um dem gegnerischen Spiel so seine Gefährlichkeit
zu nehmen.

Die Jungs sollen aber lernen, im Kollektiv zu verteidigen und die Räume zwischen den Linien eng zu machen,
auch auf Kosten einer derartigen Niederlage. Die zweite Hälfte verlief ähnlich wie die erste. Wellensiek machte aus
insgesamt vielleicht 15 Torschüssen 9 Tore, wir waren trotz ähnlicher Abschlusszahl nur einmal erfolgreich.

Trotzdem spielten wir unser Spiel konsequent durch und steckten nie auf, Respekt für diese Moral.
Glückwunsch auch an den Gegner, der nun in der Tabelle an uns vorbeigezogen ist!
Es sieht alles nach einem interessanten Dreikampf um den zweiten Tabellenplatz aus,
was dem insgesamt schwachen Niveau der diesjährigen Kreisliga A gut tun wird.