D1: Negativtrend hält an! TuS Brake – TuS Ost 0:0, SV Ubbedissen – TuS Brake 4:3 (2:3)

Mit der Bilanz von 4 mageren Pünktchen aus 6 Spielen kann man bei
unserer D1 wohl von einer Krise sprechen. Momentan hinken wir unseren
Zielen meilenweit hinterher, statt Spitzengruppe heißt es unteres Tabellendrittel.

Dabei konnten wir bisher mit Ausnahme des Spiels beim starken TuS 08 Senne
immer davon sprechen, den zum Teil deutlich besseren Fußball als der Gegner
gespielt haben und vorm Tor einfach nicht kaltschnäuzig genug gewesen zu sein.

Auch gegen den TuS Ost war dies letzte Woche Samstag der Fall. Der bis dato punkt-
und torlose Tabellenletzte stellte sich über den Großteil der Spielzeit mit Mann und Maus
vor das eigene Tor und konnte sich dazu auf seinen bärenstarken Torhüter verlassen.

Unsere Jungs wurden mit zunehmender Spieldauer immer nervöser und schafften
es nicht, den Ball trotz guter Spielanlage und gefühlten 80 % Ballbesitz über die
Torlinie zu bringen. In den Schlussminuten hatten wir noch Glück, dass Ost ein
Tor wegen knapper Abseitsstellung aberkannt wurde.

Eine Woche später dann leider ein komplett anderes Bild. Die Jungs begannen
zwar gut und druckvoll und gingen durch David Kromm nach feinem Zuspiel
von Ben Klassen in Führung, die durch den sehr starken Leihspieler der D2 dann
noch ausgebaut werden konnte. Mit einer 3:1-Führung im Rücken stellten
die Jungs das Spielen dann leider komplett ein, unerklärliche schwere Patzer
in der Hintermannschaft, schlampige Zuspiele und unkonzentrierte Ballannahmen
brachten den durchschnittlichen Gastgeber zurück ins Spiel.

Die Braker konnten den Schalter in der zweiten Halbzeit leider nicht mehr umlegen,
wodurch Ubbedissen letztlich sogar verdient gewinnen konnte.

In dieser Phase dürfen wir den Kopf nicht verlieren, sondern müssen unserer
Linie treu bleiben, die Jungs spielerisch weiterzuentwickeln. Die Fehler müssen in
Ruhe analysiert werden, damit uns bald die Trendwende gelingt und wir am Ende
der Saison wenigstens unter den Top 5 der Kreisliga A stehen!