UPDATE 06.10.2014

Bitteres Pokalaus – Krimi an der Jahn-Kampfbahn 

Am vergangenen Mittwoch lockte das D-Jugend-Kreispokalhalbfinale zwischen unserer D1
und dem VfR Wellensiek etliche Zuschauer an den Braker Sportplatz.

Diese bekamen ein Spiel zu sehen, das so schnell nicht vergessen werden wird.
Beiden Mannschaften war die Anspannung anzusehen und es wurde von Anfang an
verbissen um jeden Zentimeter Kunstrasen gekämpft.

Wellensiek erwischte insgesamt den besseren Start und erarbeitete sich ein leichtes
Übergewicht, ohne sich klare Torchancen erspielen zu können.

Wenn es gefährlich wurde, war Torwart Nico Hümpel meist sicher zur Stelle.

Nur einmal wäre ein Stellungsfehler beinahe bestraft worden, als der Ball an Freund
und Feind vorbei zu einem Wellensieker rutschte und dieser ihn etwas zu überhastet
zentral auf die Latte schoss.

Nach der Pause übernahmen dann die Hausherren das Kommando und kontrollierten
das Spiel. Dies war auch einem Positionswechsel geschuldet, der überragende
Kapitän Luca Hoppe ordnete das Spiel nun von hinten heraus, im Zentrum agierten
nun Julian Cornelius und Maxim Pavlov sehr griffig und spielfreudig.

Wellensiek beschränkte sich auf seine kompakte Defensive und etliche lange Bälle
in die Spitze, die wir allerdings entschärfen konnten. Zwei große Möglichkeiten nach
Eckbällen wurden leider ausgelassen, wodurch es in die Verlängerung ging.

Die Anspannung stieg und entlud sich explosionsartig, als der eingewechselte Kenan Temin
nach einem feinen Spielzug über außen unbedrängt einnetzte. Brake sah schon wie der sichere
Sieger aus, doch es kam, wie es oft im Fußball kommt: Ein langer Schlag in den Strafraum,
die Braker bekommen den Ball nicht geklärt und aus dem Gewühl staubt Wellensiek zum 1:1 ab.

Im Neunmeterschießen zeigten die Jungs dann Nerven und verpassten höchst unglücklich
den Einzug ins Finale gegen den Sieger aus dem Spiel DSC Arminia gegen TuS Eintracht.

Bravouröse Mannschaftsleistung, großer Kampf, viel Leidenschaft! Eine Niederlage, d
ie die Jungs noch mehr zusammenschweißen wird.

Jetzt heißt es: Konzentration auf die Liga, die Aufholjagd beginnt am 18.10. um 13 Uhr
an der Jahn-Kampfbahn, wenn der TuS Ost zu Gast ist!

 

Die Spannung steigt… unsere U13 hat sich durch überzeugende
Leistungen bis ins Kreispokal-Halbfinale vorgearbeitet.

Der Weg ins Halbfinale:

TuS Brake – SpVg Heepen 8:1
TuS Brake – TuS Quelle 8:2
TuS Brake – SC Peckeloh 6:1

Am Mittwoch wartet nun im Kreispokal-Halbfinale der VfR Wellensiek.
Ausgerechnet gegen das Team aus Wellensiek hatte man am Wochenende
eine schmerzhafte 1:4-Niederlage hinnehmen musste.

Eine schlechte Chancenverwertung auf Seiten des Heidemann-Teams,
als auch das „Fehlen“ des letzten „Bisses“ waren die ausgemachten
Gründe für die zu hoch ausgefallene Niederlage vom Wochenende.

Das soll sich am Mittwoch ändern. Tim Heidemann verspricht ein
anderes Gesicht seiner Mannschaft und wird sicherlich den einen
oder anderen Motivationstrick aus dem Hut ziehen…!

Wir drücken dem D1-Team die Daumen und hoffen auf
zahlreiche Zuschauer!