D1: Dämpfer zum richtigen Zeitpunkt – TuS 08 Senne I – TuS Brake 4:2 (3:1)

Der TuS 08 Senne erwies sich am Samstag als der erwartet harte Gegner und konnte das hart
umkämpfte Spiel letztlich verdient mit 4:2 für sich entscheiden. Leider verschliefen unsere Jungs
die Anfangsviertelstunde und lagen nach zwei Stellungsfehlern bei Standards früh mit 0:2 hinten.

Der Schalter konnte zwar umgelegt und der Anschlusstreffer aus leicht abseitsverdächtiger Position
erzielt werden, allerdings wurden weitere Chancen leichtfertig vertändelt. Die Zuschauer sahen auf
dem Senner Naturrasen ein gutklassiges Spiel zweier ambitionierter Mannschaften, bei dem es vor
allem in den Zweikämpfen ordentlich zur Sache ging.

Die Gastgeber waren dabei leider eine Spur griffiger und aggressiver, wodurch sie die entscheidenden
Situationen für sich nutzen konnten. Die spielentscheidende Szene trug sich unmittelbar nach
Wiederanpfiff zu, als die Braker, die entschlossen und mit breiter Brust aus der Kabine kamen,
eine Eins-gegen-Eins-Situation gegen den gegnerischen Keeper nicht nutzten und Senne im Gegenzug
zum 4:1 einnetzte.

Trotzdem steckten die Jungs nicht auf und verlangten Senne trotz des klaren Spielstandes alles ab.
Der Anschlusstreffer zum 2:4 fiel leider erst fünf Minuten vor Schluss, wobei gegen den nun fahrig
und nervös wirkenden Gegner auch noch das 3:4 möglich gewesen wäre. Leider gab es heute zu viele
Unkonzentriertheiten und einfache Fehler, die aber zum jetzigen Zeitpunkt normal sind.

Die Jungs sind jetzt durch den ersten echten Prüfstein in der Liga in Wettbewerbsform,
was sie bereits am Montag im Pokalviertelfinale gegen den SC Peckeloh (Anstoß um 18 Uhr in Brake)
unter Beweis stellen können!