D1: Heimsieg beendet die Durststrecke | Sieg gegen den SC Peckeloh 3:1 (1:1)

In einer intensiven Partie merkte man den Brakern die Verunsicherung aus zuletzt sechs
sieglosen Spielen in Folge an. Peckeloh bestimmte zunächst das Spiel und ließ den Ball
durch die eigenen Reihen laufen, ohne dem Braker Tor gefährlich zu werden.

Einige Torschussversuche blieben in der Braker Abwehr hängen oder wurden vom
erneut sicheren Torhüter Anton Fabian entschärft. Schließlich war es Andreas Zukov,
der sich für die Führung verantwortlich zeichnete, nachdem er zuvor bereits freistehend
den Ball über das Tor geschlenzt hatte. Vor der Pause gelang den Gästen dann doch noch
der verdiente Ausgleich nach einem Stellungsfehler im Braker Defensivverbund.

Ansonsten präsentierte sich die Abwehr jedoch wesentlich konzentrierter und griffiger
als in den Spielen zuvor, vor allem Linksverteidiger Marco Schnarbach ragte heraus.

In der zweiten Halbzeit drückte Peckeloh zunächst auf den Führungstreffer, bevor die
Braker durch einige Umstellungen immer zwingender und mutiger wurden. Der eingewechselte
Ayyoub Algiddiui erzielte dann etwas glücklich den Führungstreffer, eingeleitet vom starken Andreas.

Nachdem David Kromm mit einem Lattenkracher die Entscheidung verpasst hatte, war es erneut
Ayyoub auf Vorarbeit von Andreas, der zum 3:1 einnetzen konnte. So konnten die Jungs endlich
wieder einen Dreier bejubeln und schoben sich in der Tabelle an den punktgleichen (und wie im Hinspiel
sehr fairen) Gästen aus Peckeloh vorbei auf Rang 5.

Kompliment Jungs, so geht es weiter!