I.Damen: Heimsieg gegen SG Neuenkiechen/Bokel 3:0 (0:0)

Mit Rückenwind zum 3:0 Erfolg.

Der Herbst hat Einzug gehalten: Unter widrigen Bedingungen spielten die Braker Damen
an diesem Sonntag um 13 Uhr gegen die Spielgemeinschaft Neuenkirchen/Bokel auf der
Ludwig-Jahn-Kampfbahn und gingen schließlich mit einem 3:0 Sieg vom Platz.

 

Starker Wind und noch stärkerer Regen machten ein vernünftiges Spiel kaum möglich.
Von Beginn an haushoch überlegen, rannten die Brakerinnen in der 1. Halbzeit gegen den
Wind und die sehr tief stehende gegnerische Abwehr an. Viele gut herausgespielte Torchancen
konnten dabei nicht genutzt werden. Die Torfrau der SG Neuenkirchen/Bokel brachte die
Brakerinnen mehr als einmal zur Verzweiflung. Und so stand es nach 45 Minuten noch 0:0,
denn auch die Braker Abwehr um Stefanie Kutza stand sicher und ließ die Gegnerinnen zu keiner
Zeit ins Spiel kommen.

Mirja Fehlberg Brakes erfolgreichste Torschützin erlöste schließlich die Mannschaft und schob
nach Vorlage von Nadine Strathmann in der 60. Minute den Ball zum 1:0 an der gegnerischen
Torhüterin vorbei. Danach war der Knoten geplatzt und Sandra Diekmann brachte den Ball zehn
Minunten später nach einer Ecke zum 2:0 im Tor unter. Katharina Kutza schoss schließlich mit einem
schönen Fernschuss aus 25 Metern das 3:0 und ließ die Zuschauer am Spielfeldrand jubeln.
Die, das sei noch gesagt, ein riesen Rückhalt bei diesem Spiel waren und dem Wetter sowie der
mauen Torausbeute trotzten und die Mannschaft anfeuerten.

Von Tabellenplatz 6 aus soll es nun weiter nach oben gehen. Am kommenden Sonntag (03.11.2013) geht es für die
Damen in die Heeper Fichten zum Liga-Primus TuS Ost. Hier werden die Punkte sicherlich nicht
so leicht zu holen sein.