A1: Wechselbad der Gefühle beim TuS Dornberg II 4:4

Das erste Punktspiel in der Saison 2013/14 führte uns auf den Mühlenbrink nach Dornberg.
Im Testspiel gegen die Dornberger A1 hatte man noch vor wenigen Wochen eine blamable
Leistung abgeliefert und auch diese Begegnung stand unter einem nicht besonders guten Stern.

Sechs Ausfälle, darunter alleine drei Spieler aus dem Defensiv-Verbund, zwangen uns erneut
zu großen Umstellungen, die natürlich den Braker Spielfluss, aber vor allem das gesamte taktische
Verhalten, stark beeinflussten.

Das Spiel begann jedoch mit einem Paukenschlag bereits in der 4.Minute. Yannick wurde nach
einem schönen Zweikampf am Mittelkreis direkt in die Gasse geschickt, wo er sich im Laufduell
über 25 Meter gegen zwei Gegenspieler toll behauptete und erst direkt an der Strafraumgrenze
gelegt wurde.

Den fälligen Elfmeter verwandelte Jan souverän zum 1:0. Leider gab die Führung nicht die
erhoffte Sicherheit. Ganz im Gegenteil. Bereits in der 8.Minute kassierten die Jungs den Ausgleich
und gerieten nach weiteren katastrophalen Zweikampfverhalten in der 34.Minute sogar mit 1:2 in
Rückstand. In der Vorwärtsbewegung sahen unsere Bemühungen noch sehr gefällig aus, waren aber
in den zentralen Positionen nicht in der Lage,die gegnerische Nr.8 auch nur ansatzweise zu stören.

Die erneute Umstellung zu Beginn der zweiten Halbzeit mit Jan auf die 6 und Nemanja dafür in die
Innenverteidigung brachte zuerst garnichts, da alle guten Vorsätze durch einen haarsträubenden
Abspielfehler zunichte gemacht wurden. 1:3 in der 47.Minute…na klar durch die Nr.8.

Doch nun ging ein Ruck durch das Team. Jan ordnete mit lautstarken Kommandos das Spiel und trieb
es unermüdlich an. Nemanja verlor nicht einen Zweikampf mehr und unsere Offensivabteilung mit Lukas,
Enes und Diyar konnten sich immer besser in Szene setzen. Nach einer schönen Einzelleistung flankte Enes
auf den zweiten Pfosten, wo Diyar aus dem Rückraum p. Direktabnahme abzog und mit Links zum 2:3(62.)
versenkte. Nun war die Aufholjagd im vollen Gang. Lukas parierte was zu halten war und hielt seine
Mannschaft mit einigen guten Paraden im Spiel. In der 72. Min war es erneut Diyar, der den
vielumjubelten 3:3 Ausgleich, nach schönem Freistoss durch Enes, cool mit der Innenseite erzielte.

In der 74. brachen dann alle Dämme und das Unmögliche schien geschafft zu sein. Emir haute Vollspann
und aus vollem Lauf aus gut 22 Metern den Ball unten links in die Ecke und Brake führte nun 4:3…unglaublich.

Doch wir hatten die Rechnung ohne die Dornberger Nr.8 gemacht. In der 78.Minute war die Führung wieder
dahin und beide Mannschaften willigt  letztendlich in ein verdientes Unentschieden 4:4 ein. Für uns sicherlich
ein Erfolg des Willens und gut für den Kopf, wobei mit kompletter Mannschaft hier mehr möglich gewesen ist.

TOLLE  MORAL !! Glückwunsch A-Jugend