1. Damen: 2:0 Niederlage gegen direkten Konkurrenten VfL Rheda

Vor der Partie stand der Gegner auf Tabellenrang drei und die Braker Damen mit zwei Zählern
weniger auf Platz fünf. Ein Sieg muss also her. Bei ungewohnter Anstoßzeit um 17:00 pfeift der
Schiedsrichter das Spiel bei bestem Fußballwetter an.

Die Braker spielen sich einige Chancen raus, scheitern trotzdem mehrfach an der Torfrau des VfL.
Der Gegner steht in der Abwehr sicher, zeigt offensiv jedoch wenig. In der 53. Spielminute kommt
der VfL Rheda schließlich doch vor das Tor der Braker und geht mit einem einfachen Querpass und
einer völlig freistehenden Spielerin in der Mitte mit 1:0 in Führung.

In der 78. Minute wird Nadine Strathmann im Strafraum des Gegners von der Torhüterin gefoult.
Der Schiri pfeift lediglich Eckball für die Braker. Im direkten Gegenzug in der 80. Minute kommt
eine Spielerin des VfL Rheda im Braker Strafraum zu Fall und dieses Mal entscheidet er auf Elfmeter.
So kommt es 10 Minuten vor Schluss zum 2:0 für die Heimmannschaft.

Insgesamt schaffen es die Braker Damen nicht die Abwehrkette des VfLs zu durchbrechen und findet
kaum ein Mittel das Abseitsstellungsspiel des Gegners zu umgehen.

Endstand also leider 2:0 für die Heimmannschaft des VfL Rheda. Fazit des Trainers des TuS lautet
entsprechend: Der Gegner wollte heute einfach mehr!