E1: TuS Brake – SV Ubbedissen 7:5 (3:0)

Spiele wie das heutige möchte man als Trainer so selten wie möglich erleben.
Natürlich fordern die Wetterschwankungen und die intensive Rückrunde ihren
physischen und psychischen Tribut bei den Jungs. Aber trotzdem darf man sich ein
Spiel nicht so aus der Hand nehmen lassen, wie wir das heute getan haben.

Die Jungs begannen gut und nutzten die Unsicherheiten in der Ubbedisser Defensive
durch einen Doppelpack von Thilo Lindemann zur beruhigenden 2:0- Führung.
Ubbedissen agierte überraschenderweise mit vielen langen Bällen, kam im Verlauf der
ersten Halbzeit aber besser ins Spiel. Begünstigt wurde das durch unerklärliche Fehler
in der Braker Defensive.

Wir spielten dem Gegner reihenweise die Bälle in den Fuß, wodurch Ubbedissen seine
Chancen bekam. Trotzdem gelang uns vor der Pause noch das 3:0 durch ein Traumtor
von Thilo, der damit einen lupenreinen Hattrick schnürte.

Nach der Pause dann das Unerklärliche: Brake hatte überhaupt keinen Zugriff mehr auf den Gegner,
der zwar weiter nicht spielerisch glänzte, allerdings bei jeder Möglichkeit den Abschluss suchte.

Ubbedissen kam auf 3:2 heran, dann erhöhte erneut Thilo auf 4:2. Schließlich gelang den Gästen der
Ausgleich und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch auf einem spielerisch eher mäßigen Niveau.
Nach dem 5:5 wendete sich das Blatt nochmals zugunsten der Blauen. Der Wechsel von Luca Zelder in die
Sturmspitze zahlte sich aus, denn dieser sorgte mit seinem Doppelpack für den etwas glücklichen Heimsieg.

Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen. Zu loben ist neben dem überragenden Thilo noch Hannes Böckstiegel,
der seine Chance nutzte und eine sehr ordentliche Leistung zeigte. Am nächsten Samstag kann dann mit einem
abschließenden Heimsieg gegen den SC Halle Platz 4 gefestigt werden, mit etwas Glück und Schützenhilfe der
anderen Mannschaften ist vielleicht noch Platz 3 möglich. Aber dann muss die Mannschaft wieder frischer und
konzentrierter auftreten!