Zum Abschluss ein 4:1 gegen Brackwede

Die D2 des TuS Brake verabschiedete sich am 08.06.13 mit einem 4:1-Sieg gegen Brackwede
aus der Saison und feierte anschließend noch einmal die verdiente Meisterschaft beim
gemütlichen Saisonausklang.

Kurz nach Schlusspfiff waren alle D2-Jungs mit Meister-T-Shirts von SportPoint Brake
ausgestattet und feierten abermals den Titel. Die beiden Trainer René Sprenger und
Paul Neu wurden mehrfach mit Kaltgetränken übergossen und auch in der Kabine
ging die feuchtfröhliche Meistersause weiter.

Zuvor sah man ein zunächst spannendes Spiel zwischen dem Titelträger und dem Gast
aus Brackwede. Bei Brake fehlte ein wenig die Spannung im Spiel, die Jungs wollten nicht
so recht Fahrt aufnehmen. Doch ein Zuckertor nach einem Sahnepass in die Schnittstelle
und ein Abstaubertreffer kurz vor Pause sicherten den 2:0-Halbzeitstand.

Nach dem Gegentreffer kurz nach dem Seitenwechsel zeigten die Braker nun im schnellen
Spiel nach vorne ihr Können und erzielten zwei weitere Tore, obschon mehr möglich
gewesen wären. Endstand: 4:1 (2:0)

Am Ende einer überragenden Saison sicherte sich das Team mit 7 Punkten Vorsprung
den 1. Platz vor Amshausen und Jöllenbeck. Während einige Undiszipliniertheiten die
Hinrunde überschatteten, so spielte man in einer fabelhaften Rückrunde
(11 S, 1U, 1N; Nachholspiele mit eingerechnet) stark auf. Mit klasse Leistungen gewannen
wir die ganz wichtigen Spiele zuhause sowohl gegen Jöllenbeck, wie auch gegen SCB und Amshausen.

Der Dank für eine unglaubliche Saison, für ein tolles Jahr und eine wertvolle Zeit gilt: Nico, Kevin,
Justin, Lasse, Thomas, Timon, Aykut, Ayyoub, Mohamed, Julius, Yanni, Jan, Kaje, Yassine, Luca,
Thilo und Andreas.

Jungs, zwei Trainer sind stolz auf euch!

1 Nico Brinkmann – bärenstarker Torwart, kassierte die
wenigsten Gegentore in der Saison

2 Kevin Del – Kapitän und Zentraler Mittelfeldspieler, Antreiber,
Stratege, Zuckerpassgeber, Torschütze, unermüdlicher Zweikämpfer

3 Justin Fridmanszky – Links Außen, Tempodribbler, Goalgetter,
manchmal will er es zu schön machen, anstatt den einfachen Weg
des Abspiels zu suchen

4 Lasse Janßen – zweiter Kapitän und Abräumer vor der Abwehr,
Zweikämpfer, sein einziges Saisontor ging ins falsche Netz 😉

5 Thomas Boldt – linker Verteidiger, schnell, passsicher, machte
Dampf mit nach vorne

6 Timon Stenzel – Innenverteidiger oder Libero, hielt die beste Abwehr
der Liga zusammen, fing alles ab was nur ging, hat uns das ein oder andere
Mal den „Allerwertesten“ gerettet

7 Aykut Dogan – Offensiv-Allrounder, Flügelflitzer, Trickser, Torschütze,
manchmal ein ganz schön anstrengender Bursche

8 Ayyoub Algaddiui – Außenstürmer, der Junge hat eine unglaubliche Ballbehandlung
am Fuß, obwohl kleinster Spieler, sehr kopfballstark

9 Mohamed Algaddiui – Außenverteidiger, Mittelfeldspieler, Außenstürmer und Sturmspitze,
der Junge kann alles, Dauerläufer (nicht kaputt zu kriegen), Meister im Auslassen von Chancen

10 Julius Hofmann – klassischer 6er, hielt seinen Kameraden den Rücken frei, passsicher,
zweikampfstark, wenn er nicht jedes Mal im Dortmund-Trikot zum Training gekommen wäre,
hätte er sicher mehr gespielt 😉

11 Yannick „Yanni“ Schäferbarthold – Außen, Spitze oder Zentraler Mittelfeldspieler,
taktisch extrem stark, trickreich, schusstark, temperamentvoll, gewitzt, Spaßvogel der Mannschaft

12 Jan Herrmann – Außenverteidiger, zweikampfstark, guter Aufbauspieler, Meckertante

13 Kajetan „Kaje“ Tappmeyer – Zentraler Stürmer, Riese, mit 12 Jahren schon größer als
seine Trainer, Kopfballspieler, Tormaschine, wenn er erst einmal Tempo aufgenommen hat,
kann ihn keiner aufhalten

14 Yassine Aboulkasem – kann alle Positionen spielen, für sein Alter extrem weit,
laufstark, Zweikämpfer, Torschütze, beim Training ein positiv verrückter Kasper

15 Luca Linnenbrügger – rechter Verteidiger, unermüdlicher Kämpfer,
zweikampfstark und trainingsfleißig, seine Schuhe gehen im Spiel grundsätzlich auf 😉

16 Thilo Krogmann – linker Verteidiger, Ersatz-Keeper, stieß im Winter dazu, taktisch
klug, nach hinten sicher, nach vorne mit guten Pässen

17 Andreas Zukov – Links Außen, unfassbar trickreich, passicher und gut nach vorne,
geht jeden Weg, vorm Tor oft nicht selbstbewusst genug, war leider nur für die letzten
Spiele spielberechtigt