D1: Sieg und Niederlage in der Serie

Samstag, 31.10.2012 Sieg gegen VfL Oldentrup 3:0

Hochverdient schlagen die Braker D1-Jungs den Vfl Oldentrup mit 3:0.

Von der ersten Sekunde an spielte nur das Braker-Team, die auf dem
Oldentruper Ascheplatz keine nennenswerten gegnerischen Chancen zuliessen.

Die Umstellung Joshua in das Abwehrzentrum zu stellen, erwies sich als gute Wahl,
da unser Kapitän während der gesamten Spielzeit keinen Zweikampf verlor und das Spiel
aus dieser Position heraus hervorragend lenkte und sich immer wieder sehr geschickt in
das Angriffspiel einschalten konnte.

Endlich wurden auch die sich gleich zu Beginn bietenden Chancen genutzt und so ging man
durch das Tor von Luca und einem toll erzwungenen Eigentor mit 2:0 zur Halbzeit in Führung.
Auch die D2-Leihgaben Timon und Kevin zeigten gute Leistungen, so daß man auch ohne großen
Leistungsabfall wechseln konnte. In der zweiten Halbzeit schlug die Stunde von Daniel, der nicht
nur das gesamte Oldentruper offensive Mittelfeld im Alleingang abmeldete, sondern auch seine
Klasseleistung mit dem entscheidenden 3:0 krönte. Leider verpassten die D1-Kicker ihre spielerische
Überlegenheit dann in Tore umzumünzen, da auch die hochkarätigsten Einschussmöglichkeiten
teilweise zu überhastet vergeben wurden. Egal…denn am Ende zählte nur der Sieg und die so dringend
benötigten 3 Punkte. Glückwunsch zu einem nie gefährdeten Sieg.

Samstag, 03.11.2012 Niederlage gegen die Spvg Steinhagen 0:3

Braker D1 hält eine Halbzeit gut mit!

Leider brachten sich die D1-Kicker mit einer schlechten 2.Halbzeit um
den Lohn ihrer großen Bemühungen und verloren am Ende verdient
mit 0:3. Hätte Marc nach 1 Minute den Ball völlig freistehend im Tor
untergebracht, wäre das insgesamt ausgeglichene Spiel wahrscheinlich
anders ausgegangen.

Mit dem 0:0 zur Pause war man dennoch gut bedient, da Fynn mit einigen
guten Paraden die Partie für die 2.Halbzeit offen ließ. Leider geriet man durch
eine „Schlafmützigkeit“ direkt! nach der Halbzeit mit 0:1 in Rückstand und rannte
sich in den folgenden Minuten immer wieder in gegnerischen Abwehr fest.

Als dann auch der Steinhagener Torwart den nicht unverdienten Ausgleich glänzend
verhinderte, ergaben sich mit zunehmender Dauer zwangsläufig die Räume zum Kontern.
Steinhagen nutzte diese zwei mal (44. / 53.) und so standen die Braker-Jungs am Ende mit
leeren Händen da. Fazit: Eine gute Halbzeit reicht nicht.