I. Herren: Nachlese zum Spitzenspiel am Sonntag: Verfolger VfL Theesen III mit 6:1 in die Schranken verwiesen!

Wie erwartet präsentierte sich der VfL Theesen III als einer der stärkeren Gegner
in dieser Saison. Verstärkt durch 3 – 4 Spieler aus der 2. Mannschaft hielt der VfL
insbesondere in der 1. Halbzeit gut mit und ging nach einer Viertelstunde sogar mit
1:0 in Führung.

Zu diesem Zeitpunkt hatte Brake große Schwierigkeiten, das stark organisierte Mittelfeld
der Theesener  sowie die gut stehenden Abwehrreihen in Bedrängnis zu bringen.

Aber wie zu erwarten, hatte Güven Aydin seine Mannschaft zu diesem Spiel gut eingestellt
und nach anfänglichen Schwierigkeiten fand man zum Ende der 1. Halbzeit ins Spiel und
schaffte dann auch hochverdient den Ausgleich.

In der 2. Halbzeit setzte sich das Spielgeschehen in dieser Form weiter fort, doch setzten
die Braker den VfL jetzt wesentlich stärker unter Druck, wodurch das 2:1 für Brake nur noch
eine Frage der Zeit war. Dieses fiel dann ca. in der 60. Minute. Brake machte weiter starken
Druck, wollte die Entscheidung herbeiführen, denn eines war klar: sollte das 3:1 fallen,
so wäre dies die Entscheidung gewesen.

Spielertrainer Güven Aydin trieb seine Mannen unermüdlich nach vorne und so kam es dann
Schlag auf Schlag, auch weil die Kondition der Theesener langsam nachließ, dass das 3:1 und
kurz danach das entscheidende 4:1 fiel.

Aber auch nach diesen wichtigen Toren ließ Brake nicht nach und bot den ca. 250 Zuschauern
in der Ludwig-Jahn-Kampfbahn noch einen tollen Spielabschluss.

Am Ende gewannen die Braker hochverdient und überlegen mit 6:1 und setzten somit einen
rsten Meilenstein gegen einen der stärkeren Verfolger für den angepeilten Aufstieg.

Erfolg macht neugierig! Das kann man wirklich sagen, wenn man sieht, wer sich mittlerweile
wieder als Zuschauer in der Ludwig-Jahn-Kampfbahn einfindet.

Mein Appell an die Mannschaft: Macht weiter so! Es ist eine Freude Euch zuzuschauen.

Geschrieben von Frank Wehmeyer