Die „Erste“ hat gegen SuK Canlar (1:2; Bezirksliga) und VfL Theesen (0:9; Landesliga) getestet.

Das Aydin-Team überzeugt phasenweise trotz Niederlagen gegen die
klassenhöheren Testspielgegner.

Das Trainingspensum, welches durch den neuen Spielertrainer Güven Aydin
aufgerufen wurde, lässt aufhorchen. Die Aufstiegsambitionen wurden kommuniziert!
Der Grundstein für eine erfolgreiche Saison 2012/2013 wird zum jetzigen Zeitpunkt gelegt.
Das bedeutet im Tagesgeschäft: Harte Arbeit mit aber auch ohne den Ball.

So war es kaum verwunderlich, dass man in den ersten beiden Testspielen noch
keine konditionellen und spielerischen Wunderleistungen erwarten konnte…!

War man im Spiel gegen den SuK Canlar Bielefeld noch bis zur 80 Minute ein
gleichwertiger Gegner und führte 1:0, so war es für die Betrachter nach dem
Ausgleichstreffer des Bezirksligisten keine Überraschung, dass man sicherlich
auch der bis dato anstrengenden Vorbereitung geschuldet, den Treffer zum 1:2
hinnehmen musste.

Anders lief es gegen die wesentlich spielstärkeren Theesener. In den ersten 15 Minuten
erspielte sich das Aydin-Team drei hochkarätige Möglichkeiten, die eigentlich zu Treffern hätten
führen müssen. Immer wieder kam man über die blitzschnellen „Außen“ gefährlich vor das
Theesener Tor, so dass man bis dato von einem ausgeglichenen Spiel mit leichtem Chancenüberhang
für die Braker Jungs sprechen konnte.

Die Braker spielten in den ersten 15 Minuten mit sehr hohem läuferischen Aufwand und schon
jetzt war klar, dass dieses Tempo nicht über 90 Minuten gehalten werden konnte.

Der Ball lief nun zunehmend besser in den Reihen der Theesener, die neben Ihrer
vorhanden individuellen Stärke auch besser als Team ins Spiel fanden.
Dem geschuldet, wurde der Aufwand der Balleroberung unserer Jungs noch aufwändiger,
so dass erste konditionelle Defizite deutlich wurden.

Die bis dato vom Routinier Aydin gut eingestellte und mit klaren Kommandos geführte Abwehr
geriet nun zunehmend unter Druck und der Führungstreffer der Theesener ließ nicht lange auf
sich warten.

Der Druck der Theesener wurde nun immer größer, so dass auch nach der Halbzeit
die Ordnung im Team welches sicherlich aus dem immensen läuferischen Aufwand in der
ersten Halbzeit resultierte, verloren ging.

Das Endergebnis von 9:0 für Theesen war somit völlig verdient.

Das schreibt die Presse über das Spiel!

Fazit:
Natürlich kann und darf man als Fußballer nach einer Niederlage nicht zufrieden sein,
dennoch sind wir Realisten genug und lassen „die Kirche im Dorfe“.

In den Fokus muss man stellen, dass  im ersten Testspiel über einen lange Zeitraum
und im zweiten Testspiel phasenweise mit höherklassigen Mannschaften mitgehalten
werden konnte.

Man darf positiv eingestellt sein, wenn man bedenkt, dass man sich am Anfang der
Vorbereitung befindet, die neuen Spieler noch besser integriert werden,
der Mannschaft in den beiden absolvierten Testspielen noch eine wichtige Stütze fehlte
und phasenweise schon jetzt guter Fußball geboten wurde.

So läuft die Vorbereitung weiter:
Weiter geht es am Sonntag, den 22.07.2012 um 13.00 Uhr auf der Ludwig-Jahn-Kampfbahn
mit einem Testspiel gegen den ambitionierten A-Kreisligisten TuS Eintracht Bielefeld.

Hier finden Sie den Testspielfahrplan der „Ersten“!